Schweizer Jasskarten mit Frauen-Motiven

Die junge Zuger Illustratorin Lea Büchl hat im Auftrag des Vereins «50 Jahre Frauenstimmrecht Zug 2021» ein neues Jass-Spielset mit charakteristischen Frauenfiguren geschaffen. Und zwar so, dass die bisherigen Sujets wie Schellen, Schilten, Eicheln und Rosen in ihren Ursprungsversionen beibehalten werden. Frisch und frech kommen die Karten daher.

 

Der Spass am Jassen wird durch die neuen Karten nicht eingeschränkt, vom Hosä-Abä bis zum klassischen Schieber kann alles gespielt werden. Der Verein möchte mit diesen neuen Karten den Frauen im Jubiläumsjahr ein Gesicht geben und sie überall dort verbreiten, wo mit Deutschschweizer Jasskarten gespielt wird.

Jasskarten kaufen - online ausverkauft!

 

 Die Karten sind nur noch in folgenden Geschäften und Museumshops zu kaufen (ohne Gewähr):

  • Buchhandlung Susanne Giger (Zug)
  • Zug Tourismus (Zug)
  • Wunderbox (am Fischmarkt in Zug)
  • Museum Burg Zug (Zug)
  • Gutenberg Buchhandlung (Gossau)
  • Landesmuseum (Zürich)
  • Bernisches Historisches Museum (Bern)
  • Textilmuseum (St. Gallen)
  • Stapferhaus (Lenzburg)
  • Historisches Museum (Luzern) 
  • Ausstellung «50 Jahre Frauenstimmrecht Schaffhausen» (Alte Bachturnhalle, Schaffhausen) 

In den Medien